Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die politische Arbeit der CDU Neuhofen informieren.

Sie finden hier vor allem Informationen zum CDU-Ortsverband sowie zur CDU-Ortsgemeinderatsfraktion. 

Vielleicht haben auch Sie Interesse, sich bei uns politisch zu engagieren.
Sie sind herzlich willkommen!!

Für Fragen und Feedback können Sie uns unter der Rubrik Kontakt erreichen. 

A. Schlosser
Vorsitzender

 

 
 


  CDU Mitglied werden


   



 
24.10.2017 | Maria Böhmer MdB
In regelmäßigen Abständen möchte ich Ihnen einen Einblick in meine Arbeit als Staatsministerin im Auswärtigen Amt und als Bundestagsabgeordnete geben. Hierfür ist kürzlich wieder mein Newsletter erschienen.
Quelle: Maria Böhmer MdB  

25.09.2017 | CDU Neuhofen, Benjamin Schlosser

Ergebnisse zur Bundestagswahl
Wir haben die Wahl gewonnen!

Die CDU ist stärkste Kraft und Angela Merkel bleibt Bundeskanzlerin. Erfreulich ist auch, dass Torbjörn Kartes das Rennen um das Direktmandat für sich entschieden hat. Danke an alle Wählerinnen und Wähler für Ihr Vertrauen!

 
Stimmen zum Wahlergebnis

Angela Merkel: "Wir haben einen Auftrag, Verantwortung zu übernehmen. Und das werden wir mit aller Kraft und auch in aller Ruhe in Gesprächen mit anderen Partnern dann ins Visier nehmen."

Julia Klöckner: "Die Union ist mit großem Abstand stärkste Kraft geworden in Deutschland – und in Rheinland-Pfalz. Das ist ein wichtiges Wahlziel, das wir erreicht haben. Darüber freuen wir uns mit allen unseren Kandidaten, Wahlhelfern und Wählern. Natürlich wäre ein höheres Ergebnis schöner gewesen. Klar ist: Angela Merkel und die Union haben den eindeutigen Auftrag zur Regierungsbildung. Denn die Union ist der Stabilitätsanker in der deutschen Politik. In Regierungsverantwortung hat sie Deutschland erfolgreich durch schwierige Phasen geführt. Deshalb vertrauen die Menschen der CDU/CSU und Angela Merkel in Fragen der inneren und sozialen Sicherheit. Die Bürgerinnen und Bürger wollen, dass sie Bundeskanzlerin bleibt. Gegen uns Christdemokraten kann keine Regierung gebildet werden."

Prof. Dr. Maria Böhmer: "Die Freude ist riesengroß! Mein Nachfolger Torbjörn Kartes hat das Direktmandat gewonnen und zieht in den Deutschen Bundestag ein. Er wird Ludwigshafen, Frankenthal und den Rhein-Pfalz-Kreis dort ausgezeichnet vertreten. Zum dritten Mal nacheinander gewinnt die CDU den Wahlkreis direkt, nachdem uns das mit mir als Kandidatin 2009 und 2013 gelungen ist. Erneut war unsere Geschlossenheit der Schlüssel zum Sieg. Ein herzlicher Dank allen Helferinnen und Helfern!"
weiter

16.09.2017 | Maria Böhmer MdB
In regelmäßigen Abständen möchte ich Ihnen einen Einblick in meine Arbeit als Staatsministerin im Auswärtigen Amt und als Bundestagsabgeordnete geben. Hierfür ist kürzlich wieder mein Newsletter erschienen.

Quelle: Maria Böhmer MdB  

05.09.2017 | Maria Böhmer MdB
Mit einer großen Debatte zur Situation in Deutschland und der Wahl eines neuen Bundesverfassungsrichters ist die letzte Sitzung des 18. Deutschen Bundestags zu Ende gegangen. "Hier schlägt das Herz der Demokratie", sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert. Darin stimme ich ihm absolut zu und danke ihm für seine wegweisende Arbeit als Präsident unseres Parlaments. Ich bin dankbar, dass ich Ludwigshafen, Frankenthal und die Gemeinden im Rhein-Pfalz-Kreis auch in dieser Wahlperiode in den Debatten und in der Gesetzgebung vertreten konnte.

Quelle: Maria Böhmer MdB  

01.09.2017 | Maria Böhmer MdB
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die rund 1500 Gäste mit ihrer Rede in Ludwigshafen beeindruckt. Das war eine großartige Unterstützung für unseren Oberbürgermeisterkandidaten Dr. Peter Uebel, unseren Bundestagskandidaten Torbjörn Kartes und Verbandsbürgermeister Stefan Veth, der sich erneut für dieses Amt bewirbt. Wir wollen das Triple am 24. September gewinnen. Dafür kämpfen wir!

Quelle: Maria Böhmer MdB  

28.08.2017 | CDU Deutschlands, 2017.
Deutschland boomt, die Wirtschaft wächst, der Arbeitsmarkt erreicht immer neue Rekorde – und die Arbeitsplätze in Deutschland werden immer besser bezahlt. Die Politik der CDU und Angela Merkels zahlt sich für die Menschen aus.
Quelle: Maria Böhmer MdB  

12.01.2018
Nach ?intensiven und tiefgehenden Verhandlungen? haben sich CDU, CSU und SPD am 12. Januar 2018 auf ein Sondierungspapier geeinigt, auf dessen Grundlage Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer stabilen Regierung geführt werden sollen. Bei der Vorstellung der Sondierungsergebnisse betonte die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel, mit den Vereinbarungen seien die Voraussetzungen geschaffen worden, auch in 10 bis 15 Jahren in Deutschland gut leben zu können. Es gehe um umfassende soziale Sicherheit und Zukunftsinvestitionen in das Land und besonders die Familien und Kinder. Angela Merkel sprach von einem "Papier des Gebens und des Nehmens, wie es sein muss, das dann für unsere Gesellschaft einen breiten Bogen aufspannt.? Die CDU-Verhandlungsgruppe habe das Verhandlungsergebnis, das auf einer breiten Basis stünde und an dem viele mitgewirkt hätten, einstimmig gebilligt. Der Vorsitzende der CSU, Horst Seehofer, betonte, er sei mit dem Ergebnis "hochzufrieden". Grundhaltung sei gewesen, Verbesserungen für den Menschen "von der Kita bis zum Pflegeheim" zu erreichen. Der Parteivorstand der CSU werde am kommenden Montag über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen entscheiden. Der Vorsitzende der SPD, Martin Schulz, erklärte, dass die SPD-Führung ihrem Parteitag einstimmig empfehlen werde, mit der CDU und der CSU Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung aufzunehmen. Mehr zu den Sondierungen auf cdu.de/sondierung
11.01.2018
Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet mit schwierigen Verhandlungen in der letzten Sondierungsrunde über eine neue große Koalition. ?Es liegen noch große Brocken auf dem Weg, die aus dem Weg geräumt werden müssen?, sagte sie am Donnerstag vor den Gesprächen mit CSU und SPD in Berlin. ?Insofern wird es ein harter Tag werden.? Die CDU werde ?alles einbringen an Konstruktivität?, betonte Merkel. Aber am Ende müsse man auch eine richtige Politik beschließen. ?Ich gehe auch mit großer Energie in diesen Tag. Die Menschen erwarten auch, dass wir Lösungen finden, und in diesem Geiste werde ich heute arbeiten?, bekräftigte Merkel zum Abschluss ihres Statements vor der SPD-Parteizentrale.
10.01.2018
?Morgen ist der Zieleinlauf, wir sind nur auf der Zielgeraden? , erklärte Unionsfraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer am Abend des vierten Verhandlungstages. Nach der Arbeit und Diskussion in den einzelnen Fachgruppen ist es nun die Aufgabe, die verschiedenen Punkte zusammen zu bringen. Dabei geht es auch um die Finanzierbarkeit der einzelnen Anliegen. ?Letztlich wollen alle hier sondierenden Parteien an einer soliden Haushaltspolitik festhalten?, betonte Michael Grosse-Brömer im Konrad-Adenauer-Haus. Es gehe eben auch um Herzensanliegen, für die die verschiedenen Parteien gewählt worden seien. Deshalb stünden noch harte Verhandlungen bevor. Aber Michael Grosse-Brömer ist zuversichtlich, ?dass wir das schaffen können?. CDU, CSU und SPD hätten nicht nur Verantwortung für die Parteien, sondern vor allem für das Land. Mehr zu den Sondierungen zwischen CDU/ CSU und SPD auf cdu.de/sondierung
Termine
Impressionen
Suche